Könige 2020 gekürt

Beim alljährlichen Königsschießen gelang Richard Seemüller mit einem 85 Teiler der beste Schuss des Abends. Damit wird ihm die große Ehre zuteil, im nächsten Jahr den Verein bei offiziellen Anlässen zu repräsentieren. Brezenkönig mit dem zweitbesten Schuss (111 Teiler) wurde Johannes Panradl.

Die Jugend-Krone holte sich Thomas Haberhauer mit einem 115 Teiler, Schüler-König (unter 14 Jahre) wurde Tobias Langer.

Unsere Könige 2020: (v. links) Jugendkönig Thomas Haberhauer, Schülerkönig Tobias Langer, Schützenkönig Richard Seemüller

Neue Vereinsmeister

Gesucht wurden die besten Schützen des Vereins in den Kategorien Luftgewehr, Luftgewehr Jugend und Luftpistole.

Bei den Luftgewehrschützen setzte sich Thomas Haberhauer durch. Er wurde Vereinsmeister vor Claudia Schäfer und Christian Mennacher.

In der Jugendklasse ergatterte David Brand mit großem Vorsprung den Vereinsmeistertitel vor Valentin Kainz und Langer Daniel.

Der neue Schützenkönig Richard Seemüller war auch bei der Vereinsmeisterschaft der Luftpistolenschützen nicht zu schlagen. Er siegte vor Christine Bogner, die erst vor kurzem mit dem Pistolenschießen begonnen hatte. Platz 3 belegte Mirko Wendler.

Die Vereinsmeister mit dem Luftgewehr v. links: Claudia Schäfer, Thomas Haberhauer, Christian Mennacher
?Vereinsmeisterschaft, Teilnehmer in der Jugend (v. links) Valentin Kainz, David Brand, Daniel Langer; (liegend) Tobias Langer
Die Vereinsmeister mit der Luftpistole v. links: Christine Bogner, Richard Seemüller, Mirko Wendler

Dreiwaffenturnier

Dreiwaffenturnier – Das bedeutet, dass sich jeder Schütze hintereinander in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Bogen beweisen muss, also auch in denjenigen Disziplinen, in denen der einzelne Schütze nicht geübt ist. Ebenso darf kein Schütze das ansonsten gewohnte Schießequipment wie Schießjacke oder Schießhose verwenden. Pro Disziplin werden jeweils 5 Schuss abgegeben und die Ringzahlen dann addiert.

Bei der Vereinsjugend siegte David Brand mit einem grandiosen Ergebnis von 122 Ringen, gefolgt von Thomas Haberhauer (115 Ringe) und Anna Haberhauer mit 102 Ringen.

Vereinsjugend beim Dreiwaffenturnier: v. links: Oliver Biskup, David Brand, Valentin Kainz, Thomas Haberhauer, Anna Haberhauer

In der Erwachsenen-Wertung erzielte Richard Seemüller 120 Ringe und konnte sich damit knapp gegen Tobias Wendler durchsetzen, der mit 119 Ringen Platz 2 belegte. Platz 3 ging an Mirko Wendler (116 Ringe), Platz 4 belegte Falk Schäfer (109 Ringe) vor Claudia Schäfer (108 Ringe).

v. links: Tobias Wendler, Richard Seemüller und Mirko Wendler setzten sich unter 18 Teilnehmern in der Erwachsenen-Wertung durch.

Christkindlanschießen

Geprägt von aufgespannten Regenschirmen war das diesjährige Christkindlanschießen an Hl. Abend am Rathausplatz. Bei zum Teil strömenden Regen waren weniger Besucher gekommen als die vergangenen Jahre. Die Anwesenden ließen sich durch das Wetter ihre Stimmung aber nicht vermiesen und tauschten bei Glühwein und Plätzchen fleißig und freudig Weihnachtswünsche aus.

Willkommenssalut fürs Christkind
Gutgelaunt bewies die Böllergruppe ihre Wasserfestigkeit beim Christkindlanschießen.

Generationenschießen

Groß war die Freude über die rege Teilnahme am Generationenschießen. Es traten zehn „Schützenpaare“ in den Schießstand. Ein Altersunterschied von mindestens 20 Jahren innerhalb eines Duos war die Voraussetzung für einen Start bei diesem Preisschießen. Nach einem ausgeklügelten System gab zunächst der ältere Part (meist ein Elternteil) seinen Schuss ab. Für den jüngeren Schützen des Duos galt es im Anschluss, einen Schuss zu landen, der eine ganz bestimmte, vorgegebene „Entfernung“ (226 Teiler) zum Schuss des älteren Schützen aufwies. Eine wahrlich nicht einfache Aufgabe, an der sich so manches Duo über die beste Taktik den Kopf zerbrach. Dasjenige Duo, das der Vorgabe am nächsten kam, ging als Sieger hervor. Thomas Haberhauer gelang das Kunststück, diese Vorgabe fast exakt zu treffen und so gewann er, gemeinsam mit seinem Vater Toni, das diesjährige Generationenschießen. Am Ende war für alle der Spaß das Wichtigste und jedes Teilnehmer-Paar durfte sich zum Schluss einen schönen Preis aussuchen.

Generationenübergreifende Begeisterung für den Schießsport zeigten die Teilnehmer des diesjährigen Generationenschießens.