Bayerische Meisterschaft der Gewehr- und Pistolenschützen

Insgesamt fünf Vereinsschützen hatten sich über Gaumeisterschaft und Bezirksmeisterschaft für die Landesmeisterschaften auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück qualifiziert.

Aufgrund sehr guter Leistungen erfüllten Maria, Thomas und Anna Haberhauer bereits auf der Gaumeisterschaft die Qualifikationsnorm für die Bayerische Meisterschaft und konnten sich so den weiten Weg nach Plattling zur Bezirksmeisterschaft sparen.

Da Claudia Schäfer und Maria Haberhauer leider auf einen Start bei der „Bayerischen“ verzichten mussten, ruhten nun alle Hoffnungen der Gewehrschützen auf Anna und Thomas Haberhauer, die mit dem Luftgewehr in der Jugendklasse antraten.

Für Anna, die als Titelverteidigerin an den Start ging, verlief der Wettkampf nicht optimal. Sie erkämpfte dennoch respektable 387 (von 400 möglichen) Ringe, die letztendlich Platz 13 in einem 193 Teilnehmerinnen starken Feld mit hoher Leistungsdichte bedeuteten. Mit diesem Ergebnis konnte sie sich außerdem locker für die Deutsche Meisterschaft Anfang September in Hochbrück qualifizieren.

Zeitgleich mit seiner Schwester kämpfte Thomas Haberhauer um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Sein Wettkampf verlief zum Teil recht unglücklich. Trotz zahlreicher „hoher Neuner“ konnte er immerhin noch 374 Ringe erreichen. Bei insgesamt 81 Teilnehmern in der Jugendklasse männlich bedeutete dies Platz 28. Die Qualifikationsnorm für die Deutsche Meisterschaft hat er damit aber wohl leider knapp verpasst.

Aus der Riege der Luftpistolenschützen schaffte es Monika Stemmer als einzige Vereinsschützin, sich für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren. Sie errang in der Damenklasse III Platz 41.

Auf der Jahreshauptversammlung des Schützengaus Hallertau wurde unsere Jungschützin Anna Haberhauer als Gau-Jugendkönigin und ihr Zwillingsbruder Thomas als Hallertauer Vize-Jugendkönig proklamiert. Damit erklimmt zum ersten Mal in der Gaugeschichte eine Ilmmünsterer Schützin den Jugendthron. Ebenso Novum ist, dass ein Geschwisterpaar beide Jugend-Königstitel innehat.

Rundenwettkampf-Saison beendet

Für unsere 1. Luftgewehrmannschaft nahm die Rundenwettkampfsaison in der Bezirksliga West ein sehr erfolgreiches Ende.

Zunächst konnten beim vorletzten Rundenwettkampf bei den Lokalrivalen in Scheyern, die zu diesem Zeitpunkt noch um den Klassenerhalt in der Bezirksliga zittern mussten, alle vier Ilmmünsterer Schützen (Anna Haberhauer, Claudia Schäfer, Maria Haberhauer, Falk Schäfer) jeweils ihre Duelle gewinnen, so dass die damit errungenen 3 Mannschaftspunkte Tabellenplatz 2 bescherten.

Befreit konnte man so Niederlauterbach 3 zuhause zum letzten Rundenwettkampf der Saison empfangen. An Position 1 trat Anna Haberhauer an den Stand. Mit 392 Ringen ließ sie ihrem Gegner, der 379 Ringe erzielte, keine Chance. Claudia Schäfer an Position 2 musste sich mit 382 Ringen nur denkbar knapp um einen Ring ihrem Gegner aus Niederlauterbach geschlagen geben. Maria Haberhauer tat es ihrer Schwester Anna gleich und holte an Position 3 mit tollen 391 Ringen klar einen weiteren Einzelpunkt. Ihre Niederlauterbacher Gegnerin hatte mit 367 Ringen nichts entgegenzusetzen. An Position 4 war Ersatzschütze Thomas Haberhauer eingesprungen. In seinem zweiten Bezirksligaeinsatz konnte er sein Duell mit 378 : 373 Ringen gewinnen. Insgesamt bedeuteten 3 : 1 Einzelpunkte weitere 3 Mannschaftspunkte; Platz 2 in der Abschlusstabelle der Bezirksliga West ist der verdiente Lohn.

Mit 1543 Ringen stellten die Vier dabei einen neuen Mannschafts-Vereinsrekord auf, der gespannt auf die nächste Rundenwettkampf-Saison hoffen lässt.

Mit einem Ringdurchschnitt von 386,10 Ringen kann sich Anna Haberhauer in der Einzelwertung der Bezirksliga West zudem über einen hervorragenden 2. Platz freuen.

Blicken auf eine erfolgreiche erste Saison in der Bezirksliga zurück: Anna, Thomas und Maria Haberhauer, Claudia und Falk Schäfer

Auf Gauebene konnte die 2. Luftgewehrmannschaft (Johannes Panradl, Christian Mennacher, Richard Seemüller, Johannes Eicheldinger, Sabine Huber, Christoph Gerblinger) bis zum letzten Wettkampftag ihre Führungsposition in der Gruppe C Süd verteidigen. 16 : 4 Mannschaftspunkte und ein Mannschaftsringschnitt von 1454,6 sicherten die Meisterschaft und den Aufstieg in Gruppe B in der kommenden Wettkampfsaison.

Auch die 1. Jugendmannschaft (Thomas Haberhauer, David Brand, Franziska Wagenknecht, Sarah Lakotta, Valentin Kainz, Daniel Langer) hat Anlass zum Feiern. In der Jugendgruppe Süd mussten sie lediglich im letzten Rundenwettkampf ihre einzige Saisonniederlage gegen Dürnzhausen einstecken. Mit 14 : 2 Punkten und einem Schnitt von 1042,5 Ringen war ihnen die Meisterschaft aber nicht mehr zu nehmen. Thomas Haberhauer gewann mit 380,71 Ringen im Schnitt souverän die Einzelwertung in der Jugendklasse.

Unglücklich verlief die Saison für die 1. Luftpistolenmannschaft (Peter Krause, Richard Seemüller, Johannes Eicheldinger, Erwin Heidenkampf) in der Gauliga, in der heuer zum ersten Mal im Ligamodus Mann gegen Mann geschossen wurde. In der Abschlusstabelle blieb mit 8 : 22 Mannschaftspunkten und einem Ringschnitt von 1370,6 Ringen nur der 6. und damit letzte Tabellenplatz.

Die 2. Pistolenmannschaft (Marek Püstel, Mirko Wendler, Georg Stemmer, Monika Stemmer, Benedikt Wiltsch, Karl-Heinz Bauer) konnte sich mit einem ausgeglichenen Punktestand von 10 : 10 Punkten und einem Mannschafts-Durchschnitt von 1352,8 Ringen in der Gruppe B über Platz 3 in der Abschlusstabelle freuen. Mirko Wendler belegte in der Einzelwertung der Gruppe B mit im Schnitt 348,10 Ringen Platz 3.

Claudia Schäfer ist Bezirks-Vizekönigin 2019! Mit einem 26,6 Teiler musste sie sich nur knapp der Schützin aus dem Gau Landshut geschlagen geben. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Große Ehre für Anna Haberhauer: Auf dem Bezirksjugendtag in Zeholfing/Landau wurde sie zur Nachwuchssportlerin 2018 des Schützenbezirks Niederbayern gewählt. Bezirksjugendleiterin Marisa Goossens gratulierte herzlich zu diesem Erfolg.